Posts Tagged ‘ALTERNATIVE’

X-MIST MAILORDER NEUHEITEN 14.-16.Woche 2019

April 19, 2019

AUTOCLAVE  s/t LP – DISCHORD RECORDS – LP 16.50 – Erstmalig auf Vinyl die komplette Diskopgraphie des Frauen-Quartetts aus Washington DC von 1990/91. Nach Auflösung der Band, formierte Christian Billotte SLANT 6, während Mary Timony in einigen Projekten/Bands aktiv war, u.A. HELIUM und derzeit bei EX HEX. Die LP enthält 10 Songs, neu gemastered von den Original-Tapes.

BAUS  “Songs To Snake To” – DIGITAL REGRESS – LP 18.50 – Neueste Veröffentlichung des Trios aus Oakland/California, mit einem Sound/Stil zwischen eingängigem Post-Punk à la DELTA 5 oder KLEENEX und  funky No Wave à la MARS oder ESG. Krachige Pop-Songs mit einer definitven Punk-Kante und experimenteller Spielfreude, die das Ganze zu einer runden Sache macht, die Hörspass garantiert. Limitierte Auflage von 300 Stück.

EX HEX  “It’s Real” –  MERGE RECORDS – LP 19.00 – Fünf Jahre nach ihrem ersten Album veröffentlicht das Rock-Trio aus Washington DC eine neue Platte mit 10 Songs. Betsy Wright und Laura Harris (die zuvor in der Dischord Band THE AQUARIUM war), angeführt von Mary Timony, die am bekanntesten sein dürfte für ihre Band HELIUM und damals bei AUTOCLAVE angefangen hatte, deren Diskographie-LP nun zeitgleich bei Dischord rauskam.

EXHALANTS/PINKO  Split-EP – SELF SABOTAGE RECORDS – 7”  7.50 – Nach der brillianten LP, liefern die EXHALANTS aus Austin/Texas wieder ab! Aggressiv donmnernde Noise-Rock Attacken! Und wer zur Hölle sind PINKO? Wow! Überraschung! Nie zuvor gehört von dieser Killer-Band. Total zerstörende Noise-fucking-Punk-Rock Wildheit aus San Antonio/Texas. Perfekte Kombination für eine Split-Scheibe, mit je zwei Stücken beider Bands.

FRIED EGG  “Square One” – FEEL IT RECORDS – LP 20.00 – Ein wütender Hardcore-Punk Brecher aus Richmond, Virginia. Ein Kracher bei dem frühe US-Hardcore Einflüsse (man denke dabei an Bands wie die JERRY’S KIDS, NEGATIVE APPROACH, NECROS, etc.) auf fies bösartigen Noise-Rock (à la PISSED JEANS) trifft. Eine der vitalsten und schlagkräftigsten Hardcore Platten dieser Zeit (die zum Glück auch ganz ohne Metal-Einschlag auskommt)! Erstpressung von 200 Stück, mit bedruckter Innenhülle und Download-Code.

GILB  s/t 6Song-EP – selfreleased – 7”  5.00 – Neue Berliner Band, mit ehemaligen und aktuellen Mitgliedern von PRETTY HURTS, DELTOIDS und PIGEON. Klingt aber ganz anders! Krachend knalliger Früh-8er Jahre Hardcore. Short, fast, loud. Flex your head. Total Punk – und zum guten Schluss gibt’s noch einen überraschenden Killer-Track („Bleak“). Limitierte handnummerierte Auflage von 200 Stück.

GLUED  “Cool Evil” – BORN YESTERDAY RECORDS – LP 19.00 – Nach den LANDOWNER und DROOL LPs, hier nun der dritte Streich von BORN YESTERDAY RECORDS: Das erste Album von GLUED aus St.Louis/Missouri. Die 8 Songs der LP wirken wie eine eklektische Zusammenstellung/Kombination des amerikanischen Indie-Rock – und das ist durchaus positiv gemeint, zumal die Platte über die gesamte Länge eine dichte und kompakte Atmosphäre und Spannung durchhält. Als Referenzen könnte man da Namen zitieren, die von POLVO und SUPERCHUNK bis zu DEERHOOF reichen und in gewisser Hinsicht auch vergleichbar mit Bands wie  NEGATIVE SCANNER oder LITHICS… Ein weiteres exzellentes Album dieser grossartigen neuen Labels! LP inklusive Beilage und Download-Code.

GVLLS  s/t – MY RUIN/FLIGHT 13 – 12”+MP3  9.00 – Die Band (gesprochen “gulls”) kommt aus Münster, klingt aber sehr britisch! Post-Punk mit einer dunkelkühlen Atmosphäre, aber stets vorwärts treibend. Für Fans von  BAUHAUS, KILLING JOKE und ähnlichen… Scheint auch so als wäre da einer von MESSER mit dabei (bins mir aber nicht sicher), aufgenommen und co-produziert wurde die Platte jedenfalls von deren Bassist Pogo McCartney. 6 Songs auf  milchig-klarsichtigem Vinyl, inklusive Download-Code.

HYPERCULTE  “Massif Occidental” – RED WIG – LP 15.00 – Das zweite Album des Minimal-Trance-Pop Post-Disco-Krautrock Duo aus Genf/Schweiz, Vincent Bertholet (ORCHESTRE TOUT PUISSANT MARCEL DUCHAMP) und Simone Aubert (MASSICOT). Mit Bass und Schlagzeug, Gesang von beiden, sowie etlichen elektronischen Elementen und Loops, produzieren sie faszinierende Songs, die genauso bestechend wunderschön wie hypnotisch sind. Wie eine experimentierfreudige und modernisierte Version von LIQUID LIQUID, ESG oder auch THE SLITS… 8 Songs sind auf der LP, inklusive einer funky groovenden Cover-Version von GRAUZONE’s “Eisbär”, mit bedruckter Innenhülle und Download-Code.

JOSEF K  “The Only Fun In Town/Peel Sessions” – CREPUSCULE – 2xLP 26.00 – Nachpressung des legendären Albums,  das im Original 1981 auf dem POSTCARD Label erschien. Als Bonus gibt’s noch Singles-Songs und die Aufnahmen der John Peel Session! Limitierte Auflage von 500 Stück, Doppel-LP im Klappcover, mit insgesamt 19 Stücken auf zwei Scheiben, in schwarzem und gold-farbenem Vinyl. Ein stilbildender Post-Punk Klassiker!!!

L’ETRANGLEUSE  “Dans Le Lieu Du Non-Ou” – RED WIG – LP 14.00 – Neues Album des Duos aus Lyon/Frankreich, das in gewisser Weise mit HYPERCULTE aus Genf vergleichbar ist. Melanie Virot an der elektronisch-verstärkten Harfe und Mael Saletes (Gitarre, Schlagzeug und diverses mehr), beide am Gesang, haben 12 Songs aufgenommen in denen Kammermusik-artiger Post-Rock auf Einflüsse afrikanischer Musik treffen.

MEKONS 77  “It Is Twice Blessed” – SLOW THINGS – LP 20.50 – Die MEKONS sind nicht nur eine der herausragendsten und respektabelsten Erscheinungen in der Geschichte der Pop-/Rock-Musik überhaupt, sondern waren auch eine der allerersten Punk Bands, gegründet 1977 in Leeds. Natürlich gab es im Laufe der Jahrzehnte etliche Besetzungswechsel… Aber für diese Platte haben sich nochmals alle Original-Gründungsmitglieder der MEKONS von 1977 zusammen gefunden und 12 neue Songs aufgenommen. Erstaunlicherweise gelingt es ihnen nicht nur an den Stil ihrer Anfangszeiten anzuknüffen, sondern das Ganze auch noch up-to-date zeitgemäss klingen zu lassen. Ein weiterer großartiger Beweis für die Ausnahmestellung der MEKONS. Fun fact: Der Labelname SLOW THINGS und das Logo dazu ist eine ironische Anspielung auf das legendäre FAST PRODUCT Label, das damals ihre ersten Aufnahmen veröffentlichte.

NOUVELLE VAGUE  “Curiosities” – KWAIDAN – LP 21.50 – Im Jahre 2004 überraschten die französischen Produzenten Marc Collin und Olivier Libaux die Welt mit ihrem Projekt NOUVELLE VAGUE und den charismatischen Interpretationen von New Wave und Punk Klassikern im Latin-Pop und Bossanova Stil. Zum 15jährigen Jubiläum erscheint nun eine weitere LP mit 12 Cover-Versionen, u.A. “Sweet Dreams” (EURYTHMICS), “Girl U Want” (DEVO), “Blank Generation” (RICHARD HELL), “Sex Beat” (GUN CLUB), etc… So brilliant genial eine Idee anfangs auch sein mag, die stetige Wiederholung der selben kann manchmal auch ziemlich fad und dröge geraten. #floggingadeadhorse

PREENING  “Gang Laughter” – DIGITAL REGRESS – LP 19.50 – Nach drei 7”s nun der erste Longplayer auf Vinyl. PREENING aus Oakland sind Max Nordile (Saxophon & Gesang), Alejandra Alcala (Bass &Gesang) und Sam Lefebvre (Schlagzeug). Ihr Sound ist minimalistisch reduziert, aber gleichzeitig energisch, konfrontativ und DaDaistisch. Das Trio erinnert im besten Sinne an Bands wie BLURT, die CONTORTIONS und die ganz frühen HALF JAPANESE. LP inklusive Download-Code.

PRIESTS  “The Seduction Of Kansas” – SISTER POLYGON RECORDS – LP 20.50 – Das zweite full-length Album der Band aus Washington, DC. Mit den 11 neuen Stücken knüpfen sie nahthlos an den Vorgänger „Nothing Feels Natural“ an. LP kommt mit Textblatt und Download-Code als Beilagen.

PRZEPYCH  “Regresarabas” – RED WIG – LP 12.00 – Ein Duo (Bass bzw. Gitarre und Schlagzeug) aus dem Umfeld der Bands KURWS, U.Z.S. und PUSTOSTANY in Breslau/Polen. Mit einem ähnlichen musikalischen Ansatz wie die KURWS, allerdings mit dem vermehrten Einsatz von Samples und stark rhyhtmusbetont. Eine Art von Jazz-Core, der minimalistisch reduziert das Maximum an Ausdruck sucht, anknüpfend an THIS HEAT oder die Avant-Prog Bands, die in den späten 70er Jahren unter dem Begriff „Rock in Oppositon“ firmierten.

TUNIC  “Complexion” – SELF SABOTAGE RECORDS – LP 19.50 – Bestechend herausragende Noise-Rock/Post-Punk Band aus Winnipeg/Kanada. Vergleichbar mit den EXHALANTS oder PINKO auf dem selben Label, liefert auch diese Band einen beeindruckend aggressiven Noise-Rock ab, kombiniert mit einer Now Wave Komplexität (man denke an die frühen Skin Graft Bands) und der umwerfenden Energie des frühen US-Hardcore! Höchst wahrscheinlich (oder ziemlich sicher) die beste Band aus Winnipeg seit den Zeiten der STRETCH MARKS und PERSONALITY CRISIS… Limitierte Pressung auf pink-marmoriertem Vinyl!

UT  “Conviction” – OUT RECORDS – LP/CD 24.50/13.00 – Nach der Wiederveröffentlichung der beiden ersten EPs (“UT & Confidential”), gibt’s nun auch eine neu gemasterte Neuauflage des ersten Albums des Radical Rock/No Wave Frauen-Trios aus dem Jahre 1986. Die Erstpressung von 500 Exemplaren enhält als Bonus eine Beilage mit Linernotes des britischen Jounalisten und Komödianten Stewart Lee, eine bedruckte Innenhülle (Photos und Texte), sowie einen Download-Code. Die CD enthält als Bonus-Tracks die beiden unveröffentlichten Songs “Ampheta Speak” und “While I Wait”, die 1980 noch in New York aufgenommen wurden und eigentlich als Single auf dem LUST/UNLUST Label geplant waren.

WIRTSCHAFTSKAMMER  s/t – CUT SURFACE – LP 17.00 – Neue Wiener Band, ein Projekt hinter dem Clemens Denk steckt, der schon ein paar Veröffentlichungen auf dem Vorgänger-Label TOTALLY WIRED hatte bzw. in Bands wie DOT DASH, KRAFFTMALEREI, RABE mitwirkte. Man nimmt sich ier das Genre „Rock“ vor, dekonstruiert es und lässt es als Experiment wiederkehren, versetzt Stil-Elementen aus Noise, Post-Punk, Jazz und Weill’scher Folklore. Die Musik so zerstümmelt und neu zusammengefügt wie die Texte. Instinktiv fühlt man sich vom ersten Ton an die GOLDENEN ZITRONEN erinnert und im Endergebnis klingt (zumindest für mich) das Ganze viel spannender als eine Band wie HUMAN ABFALL, die einen ähnlichen Ansatz verfolgt… LP kommt mit Download-Code.

THE WORLD  “Reddish” –  MICROMINIATURE – LP 14.00 – THE WORLD sind ein revolutionäres Art-Punk Kollektiv aus Oakland/California, u.A. mit Andy Human von den REPTOIDS und Mitgliedern der BEATNIKS. Diese Mini-LP (7 Songs) folgt ihrer grandiosen ersten LP (auf UPSET THE RHYTHM) und ist keinen Deut weniger spannend! Eine scharfe, knackig, spaß-erfüllte No Wave Tanzparty! Keine Imitation ihrer Inspirationen (man denke u.A. an ESG, DELTA 5, ESSENTIAL LOGIC), sondern die Sounds jener katapultiert ins Hier und Jetzt!

www.x-mist.de

Advertisements

X-MIST MAILORDER NEUHEITEN 43.-47. Woche 2018

November 24, 2018

BAHNHOF SCHWARZBURG  „Bahnhofsjugend“ – CHUCHU RECORDS/ANKER SCHALLPLATTEN – 7“+MP3  8.00 – Die Platte erscheint nur auf den ersten Blick “teuer”: Super-exquisitive und handgemachte Verpackung! Sehr chic! Limitierte Auflage von nur 150 Exemplaren, auf mega-fettem Vinyl, mit Schablone besprühte Cover aus schwarzem Karton, dazu noch Textbeilage und Download-Code. Aber nicht nur optisch und haptisch ist die Platte ihr Geld wert: BHFSWBG ist Ein-Mann Noise Punk Homerecording Madness mit Haltestellen zwischen LE SHOK, SCREAMERS, INTELLIGENCE und MEN‘S RECOVERY PROJECT. Der Minimal Synth Punk der KASSETTENTÄTER winkt im Vorbeifahren. Kommt aus Berlin und lebt dort auch schon seit etlichen Jahren, aber stammen tut der gute Mann aus dem selben Umfeld wie KURT, TEN VOLT SHOCK und YASS… und war damals in früheren Zeiten auch selbst aktiv in den „Kult-Bands“  BOHRHOLM und DRECK (…von denen wiederum ein Anderer inzw. bei den auch nicht ganz unbekannten NOSEHOLES ist). Also Referenzen galore, die die Platte aber gar nicht nötig hat, weil sie ganz hervor- und herausragend für sich selbst spricht.

THE BOILER  “Body=Death” LP – CUT SURFACE – LP 17.50 – LP aus Wien, mit 6 Stück hypnotische und hypnotisierende Electronica, Experimenten zwischen Ambient und Techno, zum Teil weiblichem Gesang… und wenn ich nicht ganz falsch liege, dann ist dieser BOILER das “electronic alter ego” von ANA THREAT. Faszinierende Sounds gibt’s hier zu hören! LP kommt mit Download-Code.

BSI  s/t 3Song-EP – TOMATENPLATTEN – 7”  6.50 – Ein Duo aus Reykjavik/Island, dem es gelingt mit sehr reduziertem Sound, ohne Effekte, einen enorm charmanten und eindrücklichen Underground Pop zu produzieren. Mit Synthie, Bass, Schlagzeug und einer exzellent ausdrucksstarken Sängerin. Wer würde da nicht sofort an die SUGARCUBES denken… aber es handelt sich um Sigurlaug Thorarensen, die auch in der Band SILLUS aktiv und in Island recht populär und bekannt ist.

EASTIE RO!S  “Achtung Stress!” – TOMATENPLATTEN – LP 16.00 – Neue dritte LP, limitierte Auflage auf türkisgrünem Vinyl, mit Textbeilage und Riesenposter! Was diese Berliner selbstironisch als „alte Scheisse in neuem Gewand“ bezeichnen, kann man auch als Deutsch-Punk mit Pep und Sinn für Humor bezeichnen. In diesem Sinne ist die Platte mehr als gelungen, sogar einfallsreich und mit Hit-Potential.

HUBESKYLA  “Fly On The Wings Of Love” – FIDEL BASTRO – LP 12.50 – Neues Album der Band aus Fribourg/Schweiz, die seit der Veröffentlichung ihrer Debut-LP (“Spencer’s Return” von 2012) zum Quintett angewachsen ist (nun auch mit einem Sänger). Da werden Sounds und Stile vermischt, Proto-Heavy-Rock mit Grunge und Stoner, Psychedelic und Kraut-Rock… und das Ganze erinnert einen schwer an die späten 60er Jahre, an Bands wie die ELECTRIC  PRUNES, PROCOL HARUM, auch an die frühen DEEP PURPLE, oder eben auch an SOUNDGARDEN. LP inclusive Download-Code.

IAN SWEET  „Crush Crusher“ – HARDLY ART – LP 18.50 – IAN SWEET ist das Pseudonym der Sängerin/Gitarristin Jilian Medford, unterstützt von diversen Musikern für die Aufnahmen ihrer zweiten LP. Die 10 Songs dieser Platte ergeben eine sehr expansive und experimentierfreudige Art von Indie-Rock, die auf unkonventionelle Art verschiedenste Einflüsse, von Psyche-Rock über Shoegaze bis Trip-Hop, zusammenbringen. Das bewegt sich irgendwo im Spannungsfeld zwischen BJÖRK, DIRTY PROJECTORS und sogar DEERHUNTER.

INTERROBANG?  s/t – ALL THE MADMEN RECORDS – LP 22.00 – Erstes Album (14 Songs) des britischen Trios, mit den beiden ehemaligen CHUMBAWAMBA Mitgliedern Dunstan Bruce und Harry Hamer. Limitierte Deluxe-Pressung von 500 Stück auf orange-farbenem Vinyl im Klappcover, mit bedruckter Innenhülle und Download-Code. Hatte CHUMBAWAMBA seit ihrem Charts-Hit “Tubthumping” (1997) nicht mehr weiterverfolgt… Aber INTERROBANG? klingen erstaunlich frisch, dringlich und pulsierend. Mitreissend nach vorne treibender Agit-Punk-Funk, der eher an GANG OF FOUR erinnert als an CHUMBAWAMBA, und auch definitiv interessanter ist als diese Cover-Band die aktuell unter dem Namen GANG OF FOUR firmiert…

J.G.G.  “Irrlichter” – CUT SURFACE – 7”  6.00 – No.2 der CUT SURFACE MINIATURES Singles-Serie in limitierten Auflagen. J.G.G. ist eine Ein-Mann-Show aus Barcelona, mit Synthie/Orgel und Rhythmusmaschine. Elegant swingender Synth-Pop, rein instrumental, der fast wie eine “Electro-Surf-Sound“ Version von Mr.Quintron klingt…

JARADA  s/t – NO SPIRIT – LP 10.00 – JARADA sind aus Tel Aviv/Haifa und spielen rohen politischen Hardcore-Punk mit Texten auf Hebräisch. Erinnernd an frühere Israeli Punk Bands wie NEKHEI NAATZA oder DIR YASSIN, reichen die Einflüsse bei den 13 Songs ihrer Debut-LP von NEGATIVE APPROACH bis zu den REPOS.

JOHN, PAUL, GEORGE, RINGO & RICHARD  “Easy Listening” – PHANTOM RECORDS – MC  5.50 – Nach der “Augen Zu, Malibu” LP nun eine Cassette mit 11 weiteren Stücken des Solo-Projekts von PISSE Sänger Richard. Experimental Punk Audio Collagen at its best. Limitierte Auflage von 150 Stück mit Booklet und Obi-Strip.

LADY LYNCH  s/t – CUT SURFACE – LP 17.50 – LADY LYNCH sind eine Band (zwei Frauen und zwei Männer) aus Wien. Auf ihrer ersten LP offerieren sie 10 Stücke eines Post-Punk Stils mit einer düster distanzierten Atmosphäre, aber in einem scharfkantig, teilweise fast dis-harmonischen Sound. LYDIA LUNCH und DAVID LYNCH (offesichtlich) sowie MALARIA fallen einem als Referenzen ein.

MORGENSTERN  s/t – TOMATENPLATTEN – 12” 14.50 – Limitierte Auflage von 150 Stück, farbiges Vinyl im aufwendigen (4-farbigen) Siebdruckcover. Eine Vertonung der “Galgenlieder” des Dichters Christian Morgenstern aus der Wende des 19. und 20.Jahrhunderts. Umgesetzt von Mila Morgenstern (keine Ahnung, ob da eine Verwandtschaft besteht?) und Thomas Götz (auch bekannt als EINERBANDE), mit Flöten, Tablas, Loops, Keyboards, Gitarre, Sprechgesang und mehr… DaDa-Nonsens-Blues.

PISSE  “Hornhaut Ist Der Beste Handschuh“ – PHANTOM RECORDS – 7“  5.50 – Neue EP mit 4 Songs, die ordentlich brettern! Generell hochgeschwindig mit Schreigesang, scharfer Schrammelgitarre und viel schrägem Orgel-Einsatz.

RATTLE  “Sequence” – UPSET THE RHYTHM – LP 20.50 – Limitierte Pressung auf fettem 180g-Vinyl, mit bedruckter Innenhülle und Download-Code. Das zweite Album des Duos aus Nottingham. Sehr beeindruckend was die beiden Damen mit einem derart minimalistischen Line-Up (zwei Schlagzeug-Sets und gelegentlichem Gesang) fabrizieren. Die LP enthält 4 extensiv lange Stücke, mit variierenden perkussiven Lagen und und wechselnden Spannungsbögen. Vielleicht erinnert das in gewisser Weise an CAN, aber es gibt wohl nichts und niemanden den man mit RATTLE vergleichen könnte…

SAVAK  “Beg Your Pardon” – ERNEST JENNING RECORD Co. – LP 15.00 – Limitierte Pressung auf klarsichtigem Vinyl, inclusive Textblatt und Download-Code. Das dritte Album der Band mit ehemaligen Mitgliedern von den OBITS, HOLY FUCK, ENON, etc. Die Einflüsse ihrer Songs reichen von 60s Psychedelia, über Post-Punk zu Indie-Rock und simplem Gitarren-Pop.

TERRY  “I’m Terry” – UPSET THE RHYTHM – LP 19.50 – Neues drittes Album der Band aus Melbourne/Australia, als limitierte Pressung auf neongelbem 180g-Vinyl, inklusive Download-Code. Enthält 10 Songs, bei denen die Band wieder mühelos wechselt zwischen charmant minimalistischem Art-Pop und mitreissend hymnischen Post-Punk Rockern. Melodien, Harmonien, Mitsing-Chöre und Spaß dabei.

VALUE VOID  „Sentimental“ – TOUGH LOVE RECORDS – LP 19.50 – Limitierte Auflage von 500 Exemplaren in milchig-grünem Vinyl. Erstes Album des in London ansässigen Trios, wobei zwei der Mitglieder (Sängerin/Gitarristin Paz und Schlagzeugerin Marta) aus Argentinien stammen. Minimalistisch schöner Indie-Pop mit Post-Punk Wurzeln, kristallklar und sentimental… Da kommen Vergleich in den Sinn mit Bands wie den MARINE GIRLS, RAINCOATS, oder auch GUIDED BY VOICES. Die LP kommt mit bedruckter Innenhülle und Download-Code.

VINTAGE CROP  „New Age“ – POLAKS RECORDS – LP 14.50 – Das zweite Album der Australier, also europäische Pressung, limitiert auf 300 Stück in blauem Vinyl. 12 Stücke Garage-Punk, die mit einer erfrischenden Vitalität rocken, kantig klingen und trotzdem eine lässige Nonchalance besitzen. Ein Volltreffer für Fans von EDDY CURRENT SUPPRESSION und ähnlichen. LP inclusive Textblatt und Download-Code.

www.x-mist.de

X-MIST MAILORDER NEUHEITEN 34.-39.Woche 2017

September 23, 2017

BENCH PRESS  s/t – SUBWAY RECORDS/POISON CITY – LP 16.00 – Limitierte Auflage auf farbigem Vinyl, mit bedruckter Innenhülle und Download-Code. Wird vom Label als eine Kombination aus den SLEAFORD MODS und ART BRUT angepriesen… Nunja, auf die Idee wär ich jetzt nicht gekommen. Aber eine gute Post-Punk Scheibe mit diesem typischen Down Under Rock Flair (die Band kommt aus Melbourne). Haha, stellenweise würd ich das eher als Australiens Antwort auf HUMAN ABFALL beschreiben…

BIJOU IGITT  “Ich Wäre So Gern Wie Du” – PLASTIC BOMB – LP 13.50 – Zwei Jahre nach ihrer Mini-LP kommt von den Hamburger Meckerpunks das erste komplette Album. Zeitgemässer deutschsprachiger Punk, dem es gelingt die beiden Attribute „sperrig“ und „schmissig“ zugleich in sich zu vereinen. Rotes Vinyl, Vierfarb-Innenhülle, Download-Code und das bestechend einfache aber höchst effektvolle Cover-Artwork sollte auch nicht unerwähnt bleiben! Herrlich!

BLUMEN AM ARSCH DER HÖLLE  s/t – MAJOR LABEL – LP+7“ 18.50 – Ebenfalls wieder nachgepresst, der Hamburger Punk Klassiker von 1992. Inklusive einer Bonus-7” mit 5 Stücken (zwei Sampler-Beiträge und drei Demo-/Proberaum-Aufnahmen) und einem Download-Code!

BOY DIVISION/VENUS VEGAS  “Warsaw” – FIDEL BASTRO – 7”  6.00 – Beide Hamburger Bands covern den JOY DIVISION Urklassiker auf ihre ganz eigene Art und Weise! Die Cyber-Punk Rocker VENUS VEGAS (u.A. mit Rick McPhail von TOCOTRONIC) hatten zuletzt 2001 eine 10“ auf FANBOY RECORDS veröffentlicht und lassen hier erstmals wieder was von sich hören.

CHAIN AND THE GANG  „Experimental Music“ – RADICAL ELITE RECORDS – LP 16.50 – Brandneues Album von Ian Svenonius und seiner Gang, die dieses Mal eine All-Star Besetzung hat mit Leuten von TYVEK, den GORIES, u.v.m.! Und dieses neue Album schlägt soundmässig eine entgegengesetze Richtung zu allen Vorgängern ein: Kein Minimum Rock’n’Roll Sound mehr, sondern voll fett, leuchtend und stampfend. Den Titel der Platte sollte man auch nicht zu ernst nehmen. Eigentlich ist es vielmehr eine Antwort auf Experimentelle Musik, um ihr ein für alle mal ein Ende zu setzen…

CHEER-ACCIDENT  “Salad Days” – SKIN GRAFT RECORDS – LP 20.50 – Neu gemastertes und erstmals auf Vinyl veröffentlichtes Album der progressiven Math-Rock Dekonstruktionisten aus Chicago aus dem Jahr 2000. Limitierte Auflage auf gemischt-farbenem Vinyl, verpackt mit einem Obi-Strip.

EA80  „Definitiv: Ja!“ – MAJOR LABEL – LP 15.50 – Nach gut 6 Jahren mal wieder ein neues Album, 11 Songs. Nach einem „Definitiv: Nein!“ nun ein klares „Ja!“ – und wahrscheinlich ist es eine banale Aussage, dass diese neue Platte im Vergleich zum Vorgänger wesentlich offensiver und energischer wirkt…

EFFECTS  “Eyes To The Light” – DISCHORD RECORDS – LP 16.00 – Debut-Album eines neuen Trios aus DC, mit Devin Ocampo an Gitarre und Gesang, der früher bei Bands wie FARAQUET, MEDICATIONS und SMART WENT CRAZY aktiv war. Mit all diesem Namedropping ist auch grob umrissen, wo der Sound der EFFECTS herkommt und lang geht… LP mit 9 Songs, produziert von J. Robbins, inklusive Download-Code.

EN ATTENDANT ANA  “Songs From The Cave” – NOMINAL RECORDS – 12” 12.50 – Erste Vinyl-Scheibe des Quintetts aus Paris (3 Damen, 2 Herren). Ihr wunderschöner Avant-Indie-Rock lässt einen an ELECTRELANE, PRAM oder STEREOLAB denken, weckt aber auch Erinnerungen an den schottischen Postcard-Stil der frühen 80er Jahre, aufgenommen in einem knackig kompakten Garage-Sound.

ESCAPE-ISM/LIGHT BEAMS  Split-Single – LOVITT RECORDS – 7”+MP3  6.00 – ESCAPE-ISM ist niemand anderes als Ian Svenonius. Sein neues Electronica-Solo-Project ist dem was er 2015 mit XYZ fabriziert hatte (oder auch SUICIDE) nicht unähnlich! Die LIGHT BEAMS sind ein neues Trio mit Justin Moyer, das so eine Art polyrhythmisch abenteuerlichen Dance-Funk-Punk spielt. Grandiose Single, mit je einem Song auf Vinyl und jeweils einem Extra-Song als Download!

GEN POP  “On The Screen” – UPSET THE RHYTHM – 7”  9.00 – Erste EP (5 Songs) der neuen Band aus Olympia/Washington, mit Sängerin Mary Jane und Gitarrist Ian von den inzw. aufgelösten VEXX! Power-Pop, schnell, zackig und in einem fast schon überdreht krachigen Sound.

JOHNNY KURT vs. HANK THE TANK  „Awo Maria“ – PHANTOM RECORDS – LP 12.00 – Das ausverkaufte Tape von 2015 jetzt auf Vinyl! Auf der A-Seite 10mal rein instrumentaler Garage-Surf Sound. Auf der B-Seite wird dann 14mal weiter gesurft, aber da gibt’s dann auch Gesang dazu, und zwischendurch auch mal Ausflüge in Country-Folk und/oder Schredder-Punk Gefilde. Höchstwahrscheinlich mit Personal von PISSE, tut aber rein musikalisch nicht soviel zur Sache…

LIMP WRIST  “Facades” – LA VIDA ES UN MUS – LP 19.00 – Die Rückkehr der Queer-Hardcore Band, fast 10 Jahre nach ihrer letztmaligen Veröffentlichung. Die LP enthält 7mal bretternden HC-Thrash auf der A-Seite und (erstaunlicherweise) 3mal elektronischen Acid House auf der B-Seite. Inklusive einem 40-seitigen Booklet mit Texten, Photos und mehr, sowie einem Download-Code.

LÖTFETT  „Oi! The Bootleg“ – PHANTOM RECORDS – MC  5.00 – Notizen aus der Provinz: Minimalistischer Schrott-Punk aus Lübben in der Niederlausitz. 14 Songs, bei denen es thematisch um’s Saufen, Hühner ficken, Kotzen, Schulbusfahren, Sesselfurzer und ähnliche Scheisse geht. Auf einer gelben Cassette, verpackt in einer Siebdruckschachtel, mit Textblatt.

METZ  “Strange Peace” – SUB POP – LP 18.00 – Das dritte Abum mit 11 neuen Songs der Post-Punk/Noise-Rock Band aus Toronto/Canada. Ein mächtiges Gebräu aus Zorn und Energie, das in einem Wall-of-Sound aus den Boxen bläst. LP mit bedruckter Innenhülle und Download-Code als Beilage.

NEON  “Neon/Nazi Schatzi” – WATER WING RECORDS – 7”  7.50 – Die einzigen Aufnahmen der Schweizer Frauen Punk-Band, die von 1978 bis 79 existierte und deren Sängerin Astrid Spirig dann bei LiLiPUT einstieg. Natürlich gab es gute Gründe warum diese Songs damals nie veröffentlicht wurden (nachzulesen auf dem Beiblatt), aber gut 40 Jahre später sind sie ein nettes historisches Dokument.

OH SEES  “Orc” – CASTLE FACE RECORDS – 2xLP/CD 26.00/16.50 – THEE OH SEES heissen jetzt wieder nur OH SEES, so wie in ihren Anfangszeiten. Das Line-Up der Band ist aber gleich geblieben, mit den beiden Schlagzeugern und Brigid Dawson als zweite Sängerin. Das neue Album, erhältlich als Doppel-LP inclusive Download-Code oder simple CD, enthält 10 neue Stücke. Von fetzigen Garage-Pop Krachern über Glam-Rock bis hin zu psychedelischen Noise-Monstern.

OVERDOSE SUPPORT  “Try Dying” – KAOS KONTROL – LP 16.00 – Durchgeknalltes aus Finnland! Bizarr wütender Noise-Rock, den man als Bindeglied zwischen ALICE DONUT und den COWS beschreiben könnte. Derbe Gitarren-Riffs, immer hart an der Grenze zum Feeback, pumpende Rhythmen von Bass und Schlagzeug, dazu ein Verrückter der die Melodien ausspuckt. Das Ganze noch garniert mit allerhand elektronischen Müll-Sounds. Beeindruckend!

PHANTOM WORKS  “Ohms” – INVERTEBRATA RECORDS –10”+MP3 15.00 – Nachschlag zur grossartigen “Stunrise” LP der Band aus Chicago. Die EP fängt sehr SHELLAC-mässig an und bricht dann in einen NAKED RAYGUN-ähnlichen Burner aus, oder sowas wie eine schneller rockende Version von JESUS LIZARD. Mit diesen Referenzen hat man eine Idee vom Sound der PHANTOM WORKS… und es sind zwar “nur” 4 Songs auf dieser 10”, aber dafür durchwegs massiv rockend, mitreissend und eingängig.

PLEITE  “Im Gang Vor Die Hunde” – PHANTOM RECORDS – MC  6.00 – Limitierte Auflage von 150 Stück, verpackt in einem sehr chicen und aufwendigen Faltkarton-Schuber, inklusive Textblatt und einem Download-Code! 8 Stücke dieser neuen Band (u.A. Leute von DIKLOUD und HENRY FONDA) mit einem Sound zwischen Noise-Rock und Brachial-Punk Gebretter mit deutschen Texten.

PREENING  “Beeters” – DIGITAL REGRESS – 7”  7.50 – Was bekommt wohl von einem Trio mit Saxophon, Bass und Schlagzeug geboten? Natürlich einen Sound der enorm an BLURT erinnert! Aber PREENING aus Oakland klingen nicht „nur“ fast genau wie BLURT, sondern erfüllen diesen Sound mit einer umwerfenden Leidenschaft und enormen Spielfreude! Wenn man Punk als Inspirationsquelle sieht (und nicht nur als ein Genre oder Stil), dann ist das hier Punk as fuck! Sooooo scheiss-cool!

ROOM 101  “Room 101 One Man Band” – LP+DVD 19.50 – Limitierte Auflage im vierfarbigen Siebdruck-Klappcover, inklusive Booklet und einer DVD als filmische Begleitung zum Album. 8 Songs Synth-geschädigter Noise-Punk, der an die radikaleren und nonkonformistischen Punk Bands des frühen US-Undergrounds erinnert. Oder auch an aktuelle Weirdo-Punk Bands wie MYSTIC INANE, die nicht nur das gleiche Zielpublikum haben dürften, sondern genau wie Roburt Reynolds aka ROOM 101 aus New Orleans kommen…

SNAIL MAIL  “Habit” – SISTER POLYGON RECORDS – LP 16.50 – SNAIL MAIL ist die Band um die 17jährige Sängerin und Gitarristin Lindsey Jordan, die zudem auch noch eine grossartige Songschreiberin ist. Ihr empfindsamer und gekonnt ausgefeilter Indie-Folk-Rock steht in einer Linie mit anderen weiblichen Grössen des Genres. Eine weitere herausragende Platte auf dem SISTER POLYGON Label der PRIESTS.

WAILIN STORMS  “Sick City” – ANTENA KRZYKU – LP 16.00 – Zweites Album der (selbsternannten) Doom-Rock bzw. Southern Gothic Band aus North Carolina/USA. 7 Songs, die irgendwo zwischen dem Sound von Grunge-Rockern wie PEARL JAM oder ALICE IN CHAINS und dem Pathos von SAMHAIN, mit einem Hang zum Südstaaten Swamp-Rock. Farbiges Vinyl, inklusve iDownload-Code.

RESTOCKS:

FUCKING  “Intimacy Issues” 7Song-EP – 7”  7.50

TOTAL VICTORY  “English Martyrs” – SPECIFIC RECORDS – LP 14.00

www.x-mist.de

X-MIST MAILORDER NEUHEITEN 35.-37.Woche 2016

September 19, 2016

ARAB ON RADAR  “The Yahweh Or Highway Sessions” – SKIN GRAFT – 7” 30.50 – Limitierte handnummerierte Auflage von 550 Stück, bordeauxrotes Vinyl, farbige Kartonhülle, verpackt mit einer individuell siebbedruckten Metall-Platte! Beide Songs (“Three Meals Away From A Crack Whore” und “Piggin In The Pumpkin Patch”) erschienen schon auf der Split-EP mit LOCUST im Jahre 2000, wurden aber 2001 bei den Sessions zur “Yahweh Of Highway” 2001 nochmal neu aufgenommen – und nun 15 Jahre später auf dieser Single erstmals veröffentlicht.

CELLULAR CHAOS  “Diamond Teeth Clenched” – SKIN GRAFT – LP 19.50 – Das zweite Album der New Yorker, inkl. dem omnipräsenten Weasel Walter. Wie schon auf ihrer fantastischen (und inzw. ausverkauften) ersten LP, gibt’s hier 12 ungestüm wilde No Wave Art-Punk Attacken zu hören. Beeindruckend und faszinierend! Lila-marmoriertes Vinyl, mit Poster-Beilage.

FREISPIEL  „Dangerous Eiertanz“ – FIDEL BASTRO – CD  8.00 – Solo-Projekt des Berliner Musikers Stephan Mensger. Synthies, viel Elektronik, ein wahrlich bestechend grossartiger Bass und lakonischer Sprechgesang. Anklänge an KRAFTWERK und New Wave, ANDREAS DORAU, an TRANS AM oder auch THE FAINT – und doch nichts von alledem, weil zu eigenwillig. Progressiver Pop zwischen allen Stühlen und Schubladen (ein Eiertanz?). 11 Songs auf CD mit einer Gesamtspielzeit von 43 Minuten, produziert von PYROLATOR.

LITBARSKI  s/t Mini-LP – 12“+MP3 11.00 – Debüt-Scheibe der Berliner Band (u.A. ex-WELTRAUMSCHROTT), 6 Songs auf Vinyl, inklusive Download-Code! Kann man eindeutig der „DACKELBLUT/OMA HANS Schule“ zuordnen. Der Sänger klingt schon sehr nach einem jungen Rachut, aber dafür gibt’s musikalisch noch einen knackig rockenden Post-Hardcore Einschlag obendrauf. Trotz des blöden Namens (den Ex-Fussballer mit fast identischem Namen kann ich um’s verrecken nicht ab), eine runde Sache!

LITHICS  „Borrowed Flowers“ – WATER WING RECORDS – LP 21.50 – Grossartiger Post-Punk aus Portland, mit einem nervös minimalistischen Stil, trocken funkigen Rhythmen und einer coolen Sängerin. Das erinnert an Klassiker wie PYLON, LILIPUT, AU PARIS, BUSH TETRAS, die frühen MEKONS oder GANG OF FOUR… Aber ähnlich wie bei London’s SHOPPING, gelingt es auch den LITHICS diesem Sound eine zeitgemässe und zwingende Note zu verleihen. Zweite Auflage von 300 Stück mit gelbem Cover-Artwork.

LOVELY LITTLE GIRLS  “Glistening Vivid Splash” – SKIN GRAFT – LP 19.50 – Das zweite Album des neunköpfigen Progressive Art Ensemble, mit alten Bekannten der Chicago Avant-Rock Szene (u.A. CHEER-ACCIDENT). Theatralischer No Wave, Dadaistischer Jazz-Rock, grotesker Prog-Rock, irgendwo zwischen MAGMA, ZAPPA und den CARDIACS… Textblatt und Poster als Beilagen.

MASSICOT  “Suri Gruti” – HARBINGER SOUND/RED WIG – 10” 10.50 – Neue Scheibe der herausragenden und einzigartigen Tropical New Wave Kraut Post-Punk Band aus Genf/Schweiz. Die Platte enthält zwar nur zwei Stücke, die aber mit langen Spielzeiten von 12 bzw. 13 Minuten. Der beste Vergleich mit dem ich dienen kann: Erinnert mich an die funky spannungsgeladenen und experimentierfreudigen Bands der New York No Wave Zeiten.

MILEMARKER  “Overseas” – LOVITT RECORDS – LP 16.50 – Das erste Album der reformierten Band in neuer Besetzung. Mit den 9 Songs dieser LP knüpfen MILEMARKER nahtlos an die beiden Vorgänger “Frigid Forms Sell” und “Anaesthetic” vom Anfang dieses Jahrhunderts an.

MULTICULT/POWERTAKEOFF  Split-EP – LEARNING CURVE RECORDS – 7”+MP3  8.50 – Limitierte Auflage von 300 Stück, ROTES Vinyl, inclusive Download-Code! Ein neues Stück von MULTICULT, den Noise-Rockern aus Baltimore, sowie 3 Stücke von POWERTAKEOFF aus North-Carolina, die extrem krachig und bizarr zu Werke gehen, fast schon Industrial-mässig…

ON ON ON  “17 Spells” EP – 7”  5.00 – Erste Vinyl-Scheibe des Berliner Trios mit sagenhaften 17 Stücken auf einer 7“. Das Spektrum reicht von rotzigen Punk-Fetzern zu minimalistischen Post-Punk Spielereien, mit Spielzeiten von durchschnittlich 30 Sekunden. Frisch, frech, enthusiastisch, unprätentiös. Texte teils in deutsch, teils auf englisch.

OPILIONES  „Guilt“ – MUNICH PUNK SHOP – LP 11.00 – This is Aschau/Oberbayern, not Portland or San Diego. Nach der “Constant Doubt” EP und der Split mit FRANA, hier nun der erste Longplayer. 14 Songs die ganz enorm nach HOT SNAKES klingen!!! Die Nähe ist offensichtlich, bis an die Grenze zur Kopie, aber dafür eben auch mit einem frenetischen Drive, mitreissend, voller Energie und catchy obendrein! Limitierte Auflage von 300 handnummerierten Exemplaren inclusive Download-Code.

PLASTIC HARMONY BAND  “Voyage Of The Angernaut” – LP 19.00 – Solo-Projekt von Paul Haines (TRUMANS WATER, THE BUGS), unterstützt von diversen Freunden, u.A. Pall Jenkins (BLACK HEART PROCESSION). Die LP enthält 12 minimalistische Song-Perlen, Psychedelia-Pop im Garage-Rock Sound. Sowas wie Portlands Antwort auf Syd Barrett… Cool und charmant!

ROLL ON ROLL OFF  “Pussy Push” – LP  5.50 – Nachfolgeband der AHEADS aus Herford. Restexemplare ihrer ersten und einzigen LP von 1988. Obwohl der Gitarrist und Schlagzeuger von den AHEADS dabei waren, hatte es mit deren Sound sehr wenig gemein: Die 9 Stücke der Platte pendeln zwischen Free-Jazz beeinflussten Noise-Eskapaden und wild schrägem Hardcore Gebretter. Als Einflüsse zitierte die Band u.A. WIRE, NAPALM DEATH, SONIC YOUTH, FLIPPER und die EINSTÜRZENDEN NEUBAUTEN… und das kommt dann auch so hin bzw. raus.

RUBBER MATE  “Rub‘Em All” – SAUCEPAN RECORDS – 7”  7.00 – Räudig, dreckig, fieser Noise-Hardcore-Punk! Die Band kommt aus Cleveland/Ohio, also denkt man instinktiv sofort an OBNOX als Vergleich, mit einem rotzigen GERMS Touch. Aber sie sind auch perfekt für Leute die auf Bands wie PAMPERS, SOUPCANS oder URANIUM CLUB stehen. 5 songs die alles haben was einen coolen Punk-Kracher ausmacht!

THEE OH SEES  “A Weird Exits” – CASTLE FACE RECORDS – 2xLP 25.50 – Neues Album, erstmalig mit zwei Schlagzeugern. 8 Stücke, einige davon mit Spielzeiten von 5-7 Minuten, auf drei Vinyl-Seiten. Die D-Seite enthält eine Gravur von Robert Beatty. Inklusive  Download-Code.

VINCAS  “Deep In The Well” – LEARNING CURVE RECORDS – LP 19.00 – Neues Album der Blues-infiltrierten Noise-Rock Band aus Atlanta/Georgia! Ein düster bedrohlicher, schwer donnernder Sound, der an den desolaten Blues-Punk von Bands wie den LAUGHING HYENAS, BIRTHDAY PARTY oder VENOM P. STINGER erinnert. 11 Songs auf Vinyl, mit Download-Code!

YC-CY  s/t (incl. download-code) – LP 12.00 – Absolute Killer-Scheibe!!! Nihilistischer Hardcore trifft auf gewaltig donnernden Noise-Rock, rausgehauen mit einer exzessiven Energie bis zum Anschlag. Stellenweise erinnert mich das an BORN AGAINST… So angepisst, so radikal und so intensiv, dass es einem schwer fällt die Band mit irgendwas Anderem zu vergleichen (zumindest nicht mit aktuellen Bands der letzten Jahre). Kommen übrigens aus dem beschaulichen Schaffhausen in der Schweiz. PLATTE DES MONATS!

RESTOCKS:

FARAQUET  “The View From The Tower” – DISCHORD RECORDS – LP 16.00

GRAY MATTER  “Take It Back” – DISCHORD RECORDS – LP 16.00

HOOVER  “Lurid Traversa Of…” – DISCHORD RECORDS – LP 16.00

JAWBOX  “For Your Own Special Sweetheart” – DE SOTO/DISCHORD – LP 16.00

MARGINAL MAN  “Identity” – DISCHORD RECORDS – 12”+MP3 14.50

MORDECAI  “Waste/Drag Down” – WÄNTAGE USA – 7”  6.50

MRS MAGICIAN  “Strange Heaven” – SWAMI RECORDS – LP 18.00

NIGHT MARCHERS  “Allez Allez” – SWAMI RECORDS – LP 18.00

THE WHIP  “Freelance Liaison” – WÄNTAGE USA – 7”  6.50 

VAZ  “Pink Confetti” – LEARNING CURVE RECORDS – LP 19.00

www.x-mist.de