Posts Tagged ‘ALTERNATIVE’

X-MIST MAILORDER NEUHEITEN 34.-39.Woche 2017

September 23, 2017

BENCH PRESS  s/t – SUBWAY RECORDS/POISON CITY – LP 16.00 – Limitierte Auflage auf farbigem Vinyl, mit bedruckter Innenhülle und Download-Code. Wird vom Label als eine Kombination aus den SLEAFORD MODS und ART BRUT angepriesen… Nunja, auf die Idee wär ich jetzt nicht gekommen. Aber eine gute Post-Punk Scheibe mit diesem typischen Down Under Rock Flair (die Band kommt aus Melbourne). Haha, stellenweise würd ich das eher als Australiens Antwort auf HUMAN ABFALL beschreiben…

BIJOU IGITT  “Ich Wäre So Gern Wie Du” – PLASTIC BOMB – LP 13.50 – Zwei Jahre nach ihrer Mini-LP kommt von den Hamburger Meckerpunks das erste komplette Album. Zeitgemässer deutschsprachiger Punk, dem es gelingt die beiden Attribute „sperrig“ und „schmissig“ zugleich in sich zu vereinen. Rotes Vinyl, Vierfarb-Innenhülle, Download-Code und das bestechend einfache aber höchst effektvolle Cover-Artwork sollte auch nicht unerwähnt bleiben! Herrlich!

BLUMEN AM ARSCH DER HÖLLE  s/t – MAJOR LABEL – LP+7“ 18.50 – Ebenfalls wieder nachgepresst, der Hamburger Punk Klassiker von 1992. Inklusive einer Bonus-7” mit 5 Stücken (zwei Sampler-Beiträge und drei Demo-/Proberaum-Aufnahmen) und einem Download-Code!

BOY DIVISION/VENUS VEGAS  “Warsaw” – FIDEL BASTRO – 7”  6.00 – Beide Hamburger Bands covern den JOY DIVISION Urklassiker auf ihre ganz eigene Art und Weise! Die Cyber-Punk Rocker VENUS VEGAS (u.A. mit Rick McPhail von TOCOTRONIC) hatten zuletzt 2001 eine 10“ auf FANBOY RECORDS veröffentlicht und lassen hier erstmals wieder was von sich hören.

CHAIN AND THE GANG  „Experimental Music“ – RADICAL ELITE RECORDS – LP 16.50 – Brandneues Album von Ian Svenonius und seiner Gang, die dieses Mal eine All-Star Besetzung hat mit Leuten von TYVEK, den GORIES, u.v.m.! Und dieses neue Album schlägt soundmässig eine entgegengesetze Richtung zu allen Vorgängern ein: Kein Minimum Rock’n’Roll Sound mehr, sondern voll fett, leuchtend und stampfend. Den Titel der Platte sollte man auch nicht zu ernst nehmen. Eigentlich ist es vielmehr eine Antwort auf Experimentelle Musik, um ihr ein für alle mal ein Ende zu setzen…

CHEER-ACCIDENT  “Salad Days” – SKIN GRAFT RECORDS – LP 20.50 – Neu gemastertes und erstmals auf Vinyl veröffentlichtes Album der progressiven Math-Rock Dekonstruktionisten aus Chicago aus dem Jahr 2000. Limitierte Auflage auf gemischt-farbenem Vinyl, verpackt mit einem Obi-Strip.

EA80  „Definitiv: Ja!“ – MAJOR LABEL – LP 15.50 – Nach gut 6 Jahren mal wieder ein neues Album, 11 Songs. Nach einem „Definitiv: Nein!“ nun ein klares „Ja!“ – und wahrscheinlich ist es eine banale Aussage, dass diese neue Platte im Vergleich zum Vorgänger wesentlich offensiver und energischer wirkt…

EFFECTS  “Eyes To The Light” – DISCHORD RECORDS – LP 16.00 – Debut-Album eines neuen Trios aus DC, mit Devin Ocampo an Gitarre und Gesang, der früher bei Bands wie FARAQUET, MEDICATIONS und SMART WENT CRAZY aktiv war. Mit all diesem Namedropping ist auch grob umrissen, wo der Sound der EFFECTS herkommt und lang geht… LP mit 9 Songs, produziert von J. Robbins, inklusive Download-Code.

EN ATTENDANT ANA  “Songs From The Cave” – NOMINAL RECORDS – 12” 12.50 – Erste Vinyl-Scheibe des Quintetts aus Paris (3 Damen, 2 Herren). Ihr wunderschöner Avant-Indie-Rock lässt einen an ELECTRELANE, PRAM oder STEREOLAB denken, weckt aber auch Erinnerungen an den schottischen Postcard-Stil der frühen 80er Jahre, aufgenommen in einem knackig kompakten Garage-Sound.

ESCAPE-ISM/LIGHT BEAMS  Split-Single – LOVITT RECORDS – 7”+MP3  6.00 – ESCAPE-ISM ist niemand anderes als Ian Svenonius. Sein neues Electronica-Solo-Project ist dem was er 2015 mit XYZ fabriziert hatte (oder auch SUICIDE) nicht unähnlich! Die LIGHT BEAMS sind ein neues Trio mit Justin Moyer, das so eine Art polyrhythmisch abenteuerlichen Dance-Funk-Punk spielt. Grandiose Single, mit je einem Song auf Vinyl und jeweils einem Extra-Song als Download!

GEN POP  “On The Screen” – UPSET THE RHYTHM – 7”  9.00 – Erste EP (5 Songs) der neuen Band aus Olympia/Washington, mit Sängerin Mary Jane und Gitarrist Ian von den inzw. aufgelösten VEXX! Power-Pop, schnell, zackig und in einem fast schon überdreht krachigen Sound.

JOHNNY KURT vs. HANK THE TANK  „Awo Maria“ – PHANTOM RECORDS – LP 12.00 – Das ausverkaufte Tape von 2015 jetzt auf Vinyl! Auf der A-Seite 10mal rein instrumentaler Garage-Surf Sound. Auf der B-Seite wird dann 14mal weiter gesurft, aber da gibt’s dann auch Gesang dazu, und zwischendurch auch mal Ausflüge in Country-Folk und/oder Schredder-Punk Gefilde. Höchstwahrscheinlich mit Personal von PISSE, tut aber rein musikalisch nicht soviel zur Sache…

LIMP WRIST  “Facades” – LA VIDA ES UN MUS – LP 19.00 – Die Rückkehr der Queer-Hardcore Band, fast 10 Jahre nach ihrer letztmaligen Veröffentlichung. Die LP enthält 7mal bretternden HC-Thrash auf der A-Seite und (erstaunlicherweise) 3mal elektronischen Acid House auf der B-Seite. Inklusive einem 40-seitigen Booklet mit Texten, Photos und mehr, sowie einem Download-Code.

LÖTFETT  „Oi! The Bootleg“ – PHANTOM RECORDS – MC  5.00 – Notizen aus der Provinz: Minimalistischer Schrott-Punk aus Lübben in der Niederlausitz. 14 Songs, bei denen es thematisch um’s Saufen, Hühner ficken, Kotzen, Schulbusfahren, Sesselfurzer und ähnliche Scheisse geht. Auf einer gelben Cassette, verpackt in einer Siebdruckschachtel, mit Textblatt.

METZ  “Strange Peace” – SUB POP – LP 18.00 – Das dritte Abum mit 11 neuen Songs der Post-Punk/Noise-Rock Band aus Toronto/Canada. Ein mächtiges Gebräu aus Zorn und Energie, das in einem Wall-of-Sound aus den Boxen bläst. LP mit bedruckter Innenhülle und Download-Code als Beilage.

NEON  “Neon/Nazi Schatzi” – WATER WING RECORDS – 7”  7.50 – Die einzigen Aufnahmen der Schweizer Frauen Punk-Band, die von 1978 bis 79 existierte und deren Sängerin Astrid Spirig dann bei LiLiPUT einstieg. Natürlich gab es gute Gründe warum diese Songs damals nie veröffentlicht wurden (nachzulesen auf dem Beiblatt), aber gut 40 Jahre später sind sie ein nettes historisches Dokument.

OH SEES  “Orc” – CASTLE FACE RECORDS – 2xLP/CD 26.00/16.50 – THEE OH SEES heissen jetzt wieder nur OH SEES, so wie in ihren Anfangszeiten. Das Line-Up der Band ist aber gleich geblieben, mit den beiden Schlagzeugern und Brigid Dawson als zweite Sängerin. Das neue Album, erhältlich als Doppel-LP inclusive Download-Code oder simple CD, enthält 10 neue Stücke. Von fetzigen Garage-Pop Krachern über Glam-Rock bis hin zu psychedelischen Noise-Monstern.

OVERDOSE SUPPORT  “Try Dying” – KAOS KONTROL – LP 16.00 – Durchgeknalltes aus Finnland! Bizarr wütender Noise-Rock, den man als Bindeglied zwischen ALICE DONUT und den COWS beschreiben könnte. Derbe Gitarren-Riffs, immer hart an der Grenze zum Feeback, pumpende Rhythmen von Bass und Schlagzeug, dazu ein Verrückter der die Melodien ausspuckt. Das Ganze noch garniert mit allerhand elektronischen Müll-Sounds. Beeindruckend!

PHANTOM WORKS  “Ohms” – INVERTEBRATA RECORDS –10”+MP3 15.00 – Nachschlag zur grossartigen “Stunrise” LP der Band aus Chicago. Die EP fängt sehr SHELLAC-mässig an und bricht dann in einen NAKED RAYGUN-ähnlichen Burner aus, oder sowas wie eine schneller rockende Version von JESUS LIZARD. Mit diesen Referenzen hat man eine Idee vom Sound der PHANTOM WORKS… und es sind zwar “nur” 4 Songs auf dieser 10”, aber dafür durchwegs massiv rockend, mitreissend und eingängig.

PLEITE  “Im Gang Vor Die Hunde” – PHANTOM RECORDS – MC  6.00 – Limitierte Auflage von 150 Stück, verpackt in einem sehr chicen und aufwendigen Faltkarton-Schuber, inklusive Textblatt und einem Download-Code! 8 Stücke dieser neuen Band (u.A. Leute von DIKLOUD und HENRY FONDA) mit einem Sound zwischen Noise-Rock und Brachial-Punk Gebretter mit deutschen Texten.

PREENING  “Beeters” – DIGITAL REGRESS – 7”  7.50 – Was bekommt wohl von einem Trio mit Saxophon, Bass und Schlagzeug geboten? Natürlich einen Sound der enorm an BLURT erinnert! Aber PREENING aus Oakland klingen nicht „nur“ fast genau wie BLURT, sondern erfüllen diesen Sound mit einer umwerfenden Leidenschaft und enormen Spielfreude! Wenn man Punk als Inspirationsquelle sieht (und nicht nur als ein Genre oder Stil), dann ist das hier Punk as fuck! Sooooo scheiss-cool!

ROOM 101  “Room 101 One Man Band” – LP+DVD 19.50 – Limitierte Auflage im vierfarbigen Siebdruck-Klappcover, inklusive Booklet und einer DVD als filmische Begleitung zum Album. 8 Songs Synth-geschädigter Noise-Punk, der an die radikaleren und nonkonformistischen Punk Bands des frühen US-Undergrounds erinnert. Oder auch an aktuelle Weirdo-Punk Bands wie MYSTIC INANE, die nicht nur das gleiche Zielpublikum haben dürften, sondern genau wie Roburt Reynolds aka ROOM 101 aus New Orleans kommen…

SNAIL MAIL  “Habit” – SISTER POLYGON RECORDS – LP 16.50 – SNAIL MAIL ist die Band um die 17jährige Sängerin und Gitarristin Lindsey Jordan, die zudem auch noch eine grossartige Songschreiberin ist. Ihr empfindsamer und gekonnt ausgefeilter Indie-Folk-Rock steht in einer Linie mit anderen weiblichen Grössen des Genres. Eine weitere herausragende Platte auf dem SISTER POLYGON Label der PRIESTS.

WAILIN STORMS  “Sick City” – ANTENA KRZYKU – LP 16.00 – Zweites Album der (selbsternannten) Doom-Rock bzw. Southern Gothic Band aus North Carolina/USA. 7 Songs, die irgendwo zwischen dem Sound von Grunge-Rockern wie PEARL JAM oder ALICE IN CHAINS und dem Pathos von SAMHAIN, mit einem Hang zum Südstaaten Swamp-Rock. Farbiges Vinyl, inklusve iDownload-Code.

RESTOCKS:

FUCKING  “Intimacy Issues” 7Song-EP – 7”  7.50

TOTAL VICTORY  “English Martyrs” – SPECIFIC RECORDS – LP 14.00

www.x-mist.de

Advertisements

X-MIST MAILORDER NEUHEITEN 35.-37.Woche 2016

September 19, 2016

ARAB ON RADAR  “The Yahweh Or Highway Sessions” – SKIN GRAFT – 7” 30.50 – Limitierte handnummerierte Auflage von 550 Stück, bordeauxrotes Vinyl, farbige Kartonhülle, verpackt mit einer individuell siebbedruckten Metall-Platte! Beide Songs (“Three Meals Away From A Crack Whore” und “Piggin In The Pumpkin Patch”) erschienen schon auf der Split-EP mit LOCUST im Jahre 2000, wurden aber 2001 bei den Sessions zur “Yahweh Of Highway” 2001 nochmal neu aufgenommen – und nun 15 Jahre später auf dieser Single erstmals veröffentlicht.

CELLULAR CHAOS  “Diamond Teeth Clenched” – SKIN GRAFT – LP 19.50 – Das zweite Album der New Yorker, inkl. dem omnipräsenten Weasel Walter. Wie schon auf ihrer fantastischen (und inzw. ausverkauften) ersten LP, gibt’s hier 12 ungestüm wilde No Wave Art-Punk Attacken zu hören. Beeindruckend und faszinierend! Lila-marmoriertes Vinyl, mit Poster-Beilage.

FREISPIEL  „Dangerous Eiertanz“ – FIDEL BASTRO – CD  8.00 – Solo-Projekt des Berliner Musikers Stephan Mensger. Synthies, viel Elektronik, ein wahrlich bestechend grossartiger Bass und lakonischer Sprechgesang. Anklänge an KRAFTWERK und New Wave, ANDREAS DORAU, an TRANS AM oder auch THE FAINT – und doch nichts von alledem, weil zu eigenwillig. Progressiver Pop zwischen allen Stühlen und Schubladen (ein Eiertanz?). 11 Songs auf CD mit einer Gesamtspielzeit von 43 Minuten, produziert von PYROLATOR.

LITBARSKI  s/t Mini-LP – 12“+MP3 11.00 – Debüt-Scheibe der Berliner Band (u.A. ex-WELTRAUMSCHROTT), 6 Songs auf Vinyl, inklusive Download-Code! Kann man eindeutig der „DACKELBLUT/OMA HANS Schule“ zuordnen. Der Sänger klingt schon sehr nach einem jungen Rachut, aber dafür gibt’s musikalisch noch einen knackig rockenden Post-Hardcore Einschlag obendrauf. Trotz des blöden Namens (den Ex-Fussballer mit fast identischem Namen kann ich um’s verrecken nicht ab), eine runde Sache!

LITHICS  „Borrowed Flowers“ – WATER WING RECORDS – LP 21.50 – Grossartiger Post-Punk aus Portland, mit einem nervös minimalistischen Stil, trocken funkigen Rhythmen und einer coolen Sängerin. Das erinnert an Klassiker wie PYLON, LILIPUT, AU PARIS, BUSH TETRAS, die frühen MEKONS oder GANG OF FOUR… Aber ähnlich wie bei London’s SHOPPING, gelingt es auch den LITHICS diesem Sound eine zeitgemässe und zwingende Note zu verleihen. Zweite Auflage von 300 Stück mit gelbem Cover-Artwork.

LOVELY LITTLE GIRLS  “Glistening Vivid Splash” – SKIN GRAFT – LP 19.50 – Das zweite Album des neunköpfigen Progressive Art Ensemble, mit alten Bekannten der Chicago Avant-Rock Szene (u.A. CHEER-ACCIDENT). Theatralischer No Wave, Dadaistischer Jazz-Rock, grotesker Prog-Rock, irgendwo zwischen MAGMA, ZAPPA und den CARDIACS… Textblatt und Poster als Beilagen.

MASSICOT  “Suri Gruti” – HARBINGER SOUND/RED WIG – 10” 10.50 – Neue Scheibe der herausragenden und einzigartigen Tropical New Wave Kraut Post-Punk Band aus Genf/Schweiz. Die Platte enthält zwar nur zwei Stücke, die aber mit langen Spielzeiten von 12 bzw. 13 Minuten. Der beste Vergleich mit dem ich dienen kann: Erinnert mich an die funky spannungsgeladenen und experimentierfreudigen Bands der New York No Wave Zeiten.

MILEMARKER  “Overseas” – LOVITT RECORDS – LP 16.50 – Das erste Album der reformierten Band in neuer Besetzung. Mit den 9 Songs dieser LP knüpfen MILEMARKER nahtlos an die beiden Vorgänger “Frigid Forms Sell” und “Anaesthetic” vom Anfang dieses Jahrhunderts an.

MULTICULT/POWERTAKEOFF  Split-EP – LEARNING CURVE RECORDS – 7”+MP3  8.50 – Limitierte Auflage von 300 Stück, ROTES Vinyl, inclusive Download-Code! Ein neues Stück von MULTICULT, den Noise-Rockern aus Baltimore, sowie 3 Stücke von POWERTAKEOFF aus North-Carolina, die extrem krachig und bizarr zu Werke gehen, fast schon Industrial-mässig…

ON ON ON  “17 Spells” EP – 7”  5.00 – Erste Vinyl-Scheibe des Berliner Trios mit sagenhaften 17 Stücken auf einer 7“. Das Spektrum reicht von rotzigen Punk-Fetzern zu minimalistischen Post-Punk Spielereien, mit Spielzeiten von durchschnittlich 30 Sekunden. Frisch, frech, enthusiastisch, unprätentiös. Texte teils in deutsch, teils auf englisch.

OPILIONES  „Guilt“ – MUNICH PUNK SHOP – LP 11.00 – This is Aschau/Oberbayern, not Portland or San Diego. Nach der “Constant Doubt” EP und der Split mit FRANA, hier nun der erste Longplayer. 14 Songs die ganz enorm nach HOT SNAKES klingen!!! Die Nähe ist offensichtlich, bis an die Grenze zur Kopie, aber dafür eben auch mit einem frenetischen Drive, mitreissend, voller Energie und catchy obendrein! Limitierte Auflage von 300 handnummerierten Exemplaren inclusive Download-Code.

PLASTIC HARMONY BAND  “Voyage Of The Angernaut” – LP 19.00 – Solo-Projekt von Paul Haines (TRUMANS WATER, THE BUGS), unterstützt von diversen Freunden, u.A. Pall Jenkins (BLACK HEART PROCESSION). Die LP enthält 12 minimalistische Song-Perlen, Psychedelia-Pop im Garage-Rock Sound. Sowas wie Portlands Antwort auf Syd Barrett… Cool und charmant!

ROLL ON ROLL OFF  “Pussy Push” – LP  5.50 – Nachfolgeband der AHEADS aus Herford. Restexemplare ihrer ersten und einzigen LP von 1988. Obwohl der Gitarrist und Schlagzeuger von den AHEADS dabei waren, hatte es mit deren Sound sehr wenig gemein: Die 9 Stücke der Platte pendeln zwischen Free-Jazz beeinflussten Noise-Eskapaden und wild schrägem Hardcore Gebretter. Als Einflüsse zitierte die Band u.A. WIRE, NAPALM DEATH, SONIC YOUTH, FLIPPER und die EINSTÜRZENDEN NEUBAUTEN… und das kommt dann auch so hin bzw. raus.

RUBBER MATE  “Rub‘Em All” – SAUCEPAN RECORDS – 7”  7.00 – Räudig, dreckig, fieser Noise-Hardcore-Punk! Die Band kommt aus Cleveland/Ohio, also denkt man instinktiv sofort an OBNOX als Vergleich, mit einem rotzigen GERMS Touch. Aber sie sind auch perfekt für Leute die auf Bands wie PAMPERS, SOUPCANS oder URANIUM CLUB stehen. 5 songs die alles haben was einen coolen Punk-Kracher ausmacht!

THEE OH SEES  “A Weird Exits” – CASTLE FACE RECORDS – 2xLP 25.50 – Neues Album, erstmalig mit zwei Schlagzeugern. 8 Stücke, einige davon mit Spielzeiten von 5-7 Minuten, auf drei Vinyl-Seiten. Die D-Seite enthält eine Gravur von Robert Beatty. Inklusive  Download-Code.

VINCAS  “Deep In The Well” – LEARNING CURVE RECORDS – LP 19.00 – Neues Album der Blues-infiltrierten Noise-Rock Band aus Atlanta/Georgia! Ein düster bedrohlicher, schwer donnernder Sound, der an den desolaten Blues-Punk von Bands wie den LAUGHING HYENAS, BIRTHDAY PARTY oder VENOM P. STINGER erinnert. 11 Songs auf Vinyl, mit Download-Code!

YC-CY  s/t (incl. download-code) – LP 12.00 – Absolute Killer-Scheibe!!! Nihilistischer Hardcore trifft auf gewaltig donnernden Noise-Rock, rausgehauen mit einer exzessiven Energie bis zum Anschlag. Stellenweise erinnert mich das an BORN AGAINST… So angepisst, so radikal und so intensiv, dass es einem schwer fällt die Band mit irgendwas Anderem zu vergleichen (zumindest nicht mit aktuellen Bands der letzten Jahre). Kommen übrigens aus dem beschaulichen Schaffhausen in der Schweiz. PLATTE DES MONATS!

RESTOCKS:

FARAQUET  “The View From The Tower” – DISCHORD RECORDS – LP 16.00

GRAY MATTER  “Take It Back” – DISCHORD RECORDS – LP 16.00

HOOVER  “Lurid Traversa Of…” – DISCHORD RECORDS – LP 16.00

JAWBOX  “For Your Own Special Sweetheart” – DE SOTO/DISCHORD – LP 16.00

MARGINAL MAN  “Identity” – DISCHORD RECORDS – 12”+MP3 14.50

MORDECAI  “Waste/Drag Down” – WÄNTAGE USA – 7”  6.50

MRS MAGICIAN  “Strange Heaven” – SWAMI RECORDS – LP 18.00

NIGHT MARCHERS  “Allez Allez” – SWAMI RECORDS – LP 18.00

THE WHIP  “Freelance Liaison” – WÄNTAGE USA – 7”  6.50 

VAZ  “Pink Confetti” – LEARNING CURVE RECORDS – LP 19.00

www.x-mist.de